Virtual Moon Atlas

Virtual Moon Atlas Expert c 3.5

Google Earth für Mondbeobachter

Herausragend
8

Virtual Moon Atlas stattet den heimischen Rechner mit einem virtuellen Atlas des Erdtrabanten aus. Mit der kostenlosen Software lässt sich bequem vom Schreibtisch aus der Mond – inklusive der sonst nicht sichtbaren Rückseite – erkunden. Die Detailgenauigkeit der Satellitenaufnahmen sorgt dabei für waschechte "Apollo"-Atmosphäre.

Virtual Moon Atlas bietet nach Programmstart ein Bild der gesamten erdzugewandten Mondseite. Auf der rechten Seite der Oberfläche informiert ein Fenster über die gerade sichtbaren Objekte auf der Mondoberfläche. Wem die standardmäßige Ansicht nicht zusagt, der kann per Mausklick auf eine der alternativen Ansichten umschalten. Per Pfeiltasten oder Mauszeiger bewegt man sich über die Mondoberfläche. Das Mausrad verändert den Zoomfaktor.

Virtual Moon Atlas zeigt auf Wunsch die Namen einzelner Krater, Gebirge, Rillen oder so genannter Dome an – samt Einzelheiten wie Größe, Alter oder geologischer Beschaffenheit. Darüber hinaus kennt das Programm sämtliche Apollo-Landepunkte.

Fazit
Virtual Moon Atlas besticht durch detailliertes Foto- und Kartenmaterial des Erdtrabanten. Die Benutzerführung reicht zwar sicherlich nicht an ein Google Earth heran, birgt jedoch keinerlei Geheimnisse. So kann man sich sofort nach Programmstart voll und ganz auf Mondkrater & Co. stürzen.

Die aktuelle Version korrigiert einige Installationsfehler der Vorgängerversion.

Änderungen

  • Die aktuelle Version korrigiert einige Installationsfehler der Vorgängerversion.
Virtual Moon Atlas

Download

Virtual Moon Atlas Expert c 3.5

Nutzer-Kommentare zu Virtual Moon Atlas

  • von Anonymous

    Deutsche Sprachdatei ganz einfach installiert..
    Das Sprachpacket installieren und dann in das Installationsverze...   Mehr

  • von Anonymous

    Einfügen des deutschen Sprachpaketes in VMA.
    Virtual Moon Atlas ist bestimmt ein sehr gutes Programm. Leider sch...   Mehr

Gesponsert×